Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

MacBook Pro Kaufempfehlung
#1

Hallo,
ich habe vor mir das Macbook Pro 13" mit 2,66 GHZ für mein Studium zu holen.
Der günstige Preis für das Laptop ist im Moment 1249€.
(Sollte jemand einen besseren kennen nur her damit)
In den letzten Tagen habe ich vermehrt gelesen das im März ein Hardware Update für das MacBook Pro rauskommen soll.
Lohnt es sich auf das Hardware Update zu warten ?
Und ist es realistisch das die Preise ungefährt gleich blieben ?
Weil ich nicht mehr Geld im Moment zur Verfügung habe.
Was würdet ihr mir empfehlen das Macbook Pro jetzt kaufen oder auf das neue warten ?
Zitieren
#2

Wie der Preis sei wird, wird Dir keiner sagen können Zwinkern
Wenn Du Zeit hast warte, wenn nicht kaufe es.
Ich habe mir vor 4 Wochen das 13 MBP geholt. Macht Spaß .

iPhone XS 256, MacBook Pro late 2013
Zitieren
#3

@xp2004 dann musst du dich ja jetzt in snowleo2011 umbenennen Biggrin und anstatt des WIN symbols dann bitte einen angebissenen apfel Zwinkern
Zitieren
#4

Warte noch ein paar Wochen. Wenn du dann der Meinung bist, dass sich die hardwareseitigen Unterschiede nicht lohnen, kannst du immer noch ein (noch günstigeres) "altes" MBP kaufen.

Es gibt nach jedem Update so schon hunderte Jammer-Threads von Leuten, die nicht warten wollten und dann Apple die Schuld geben, was ihnen einfiele plötzlich bessere Hardware anzubieten… Zwinkern
Zitieren
#5

Hardwareseitig muss sich etwas ändern, weil die Prozessoren, die aktuell noch verbaut sind, seit einigen Wochen nicht mehr produziert werden.

Und Monate muss er wohl nicht warten, max. einen.
Zitieren
#6

Ich stehe vor dem selben Problem. Ich werde noch bis Mitte März warten. Bis dahin geht mein netbook auch noch fürs Studium.
Zitieren
#7

Auf jedenfall warten die werden Sandy Bridge verbauen !
Wesendlich schneller und stromsparender!!!!PopcornPopcorn
Zitieren
#8

Mir geht es auch nicht uk grundlegende Änderungen. Aber wenn ein nues sowieso ansteht dann wart ich noch bisschen ab. Das man auch ewig warten kann is mir klar, da ja immer wieder was neues kommt.
Zitieren
#9

Wenn Du warten kannst warte, wenn nicht musst Du halt jetzt zuschlagen. Für die Uni reicht ja fast jedes Teil, wenn Du nicht CAD oder sonstiges damit vorhast .

Im Refurb-Store bekommts Du die Sachen günstiger.
Zitieren
#10

denke mal ich werde auch die tage zuschlagen!
immer warten ist ja auch doof!
macbook pro 13 sollte mir reichen!
Zitieren
#11

Schon allein die heute aufgetauchten Gerüchte über die Light Peak Implementierung sind mir im Interesse der Zukunftssicherheit das Warten wert (ich meine, wir reden hier von zwei bis vier Wochen…).

Und natürlich die neue Prozessorgeneration inkl. längerer Laufzeiten. In den aktuellen Books steckt noch der gleiche Prozessor drin wie in meinem fast drei Jahre alten Modell…

Da mein Book aber eigentlich noch recht fit ist (warum sollte es nicht, wie gesagt: in den aktuellen ist ja auch nicht viel bessere HW verbaut), warte ich dann aber vllt. noch auf die Aktualisierung des minis und kaufe mir später ein Air dazu - sofern die bis dahin wieder eine beleuchtete Tastatur haben.
Zitieren
#12

die aktuellen macbooks oder macbooks pros 13" sind doch total veraltet und viel zu teuer. Wer soviel geld für ein c2d zahlen will bitte Wacko
Zitieren
#13

Nochmal: Es geht gerade nicht darum Monate lang auf irgendein unbestimmtes Update zu warten, sondern wir reden hier von zwei, drei, max vier Wochen.

Von einer komplett neuen Prozessorarchitektur vs. eine drei Jahre alte, von Displays mit unzeitgemäßen 1.280*800 vs. aktuelle 1.440*900 Pixel, von veralteten, nicht aufrüstbaren USB 2.0 Schnittstellen vs. zukunftssicheres Light Peak, usw...

Gerade weil Computer so schnell veralten ist es sinnvoll nicht unbedingt genau den Kram zu kaufen, von dem man weiß, dass dessen Produktion in ein paar Tagen eingestellt wird.

Jetzt noch das aktuelle MBP 13" zu kaufen ist in meinen Augen aus mehreren Gründen die falsche Entscheidung:

1. In ein paar Tagen gibt es deutlich bessere und zukunftssichere Hardware zum gleichen (vermutlich) oder nur leicht abweichenden Preis.

2. Selbst wenn einem die Leistung des aktuellen Modells reicht, könnte man das in ein paar Tagen deutlich reduziert im Ausverkauf bei Apple bekommen.

3. Da niemand vor der Vorstellung weiß, was jetzt genau geändert wird, kann es also nicht schaden, einfach die paar Tage abzuwarten und sich dann zu entscheiden.

Vor drei Jahren wollte ich mir auch das schwarze MB kaufen, da es mir leistungsmäßig vollkommen gereicht hätte. Aber dann las ich, dass es in den nächsten Wochen ein Update geben würde und wartete einfach: Hätte ich es nicht getan hätte ich heute keinen deutlich leistungsfähigeren Grafikchipsatz (der mir auch nach drei Jahren noch ausreicht), kein Multitouch-Glastrackpad, kein Aluminium Unibody-Gehäuse, keine LED-Hintergrundbeleuchtung, kein deutlich besseres Display und keine Tastaturbeleuchtung... Was hätte ich mich geärgert.

Aber bitte, kauft ein "aktuelles" MBP 13", jammert dann aber bitte in zwei Wochen nicht rum, weil das neue Book irgendein Feature hat, dass ihr auch gerne nutzen würdet.

Es ging nicht um Apples Preis-/Leistungsverhältnis im Allgemeinen, sondern nur um jenes des 13" MBPs: Im Gegensatz zu den größeren Modellen hat das nämlich beim letzten Update nicht die aktuelle iCore-Prozessorgeneration bekommen sondern ist bei den veralteten Core2Duo-CPUs geblieben.
Zitieren
#14

So, nächste Woche Donnerstag ist es wohl soweit: Quelle.

Wer einen Blick in den deutschen Store wirft, wird auch feststellen, dass die ersten 13''-Modelle mittlerweile nicht mehr sofort lieferbar, sondern erst in 3 bis 5 Geschäftstagen versandfertig sind.
Würde man jetzt noch bestellen, kann man aber in der Regel nach der Vorstellung der neuen Modelle seine Bestellung wieder ändern, Apple ist da recht kulant.
Zitieren
#15

Also die neuen mb pro sind ja sehr nice. Ich werde wohl zu schlagen. Schade ist nur das die Auflösung beim 13,3" nicht verbessert wurde. Aber endlich neue Prozessoren Smiley
Zitieren
#16

Die nicht gestiegene Display-Auflösung ist für mich persönlich ein Ausschlusskriterium. Da warte ich jetzt lieber noch ein halbes Jahr und schaue mal, was sich bei iMac, mini und Air so tut.

Leistungsmäßig gefiele mir das 13-er mit i7 sonst sehr gut… Smiley
Zitieren
#17

wieso sollte denn die auflösung erhöht werden?
da erkennt man doch garnixmehr auf dem 13"!

 iPad Pro 11“ 64GB  iPhone XR 64GB Rot  MacMini i3 2020  AppleTV 4K 
Zitieren
#18

Man kann ja nicht immer auf die Minderheiten mit Sehschwäche Rücksicht nehmen… Tounge2

Schau dir mal das kleine MBA an, das hat bei kleinerem Display (11,6") eine höhere Auflösung (1.366 x 768) als das MBP 13" (1.280 x 800) und man kann problemlos alles darauf erkennen. Und das 13" MBA bietet die Auflösung von 1440 x 900 Pixeln, die sich viele (wie ich), auch fürs kleine MBP gewünscht hatten.
Zitieren
#19

Also mit 1440x900 hätte ich kein Problem gehabt. Das was er jetzt hat ist ja nicht schlecht, ich hatte mir hier nur etwas mehr gewünscht. Hab noch Adleraugen Smiley
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste