nach unten

Der was esse ich heute oder morgen Sammelthread

Mal wieder angeregt durch die Kochkünste von Franz70 im Navigonthread und das verbannen da raus , ist ja richtig, greife ich mal die Idee von Flo auf und erstelle diesen Sammelthread.

Als ersten Beitrag eines meiner Lieblingsrezepte , schnell einfach und sehr lecker , aber aufgepasst , besonders Xenia, es enthält viel Knoblauch.

Also die Zutaten für 4 Personen

400 Gramm ( ich nehme immer zwei Schwänze ) Schweinefilet
200 g Edamer am besten Stifte.
3 bis 5 Zehen Knoblauch je nach Geschmack
2 -3 Zwiebeln
100 ml Güter Rotwein
2 große Dosen oder eine Tube Tomatenmark
3 Becher Sahne
Etwas Olievenöl

2 Pakete frische Tagliatelle

Zubereitung :

Öl in einen Topf heis werden lassen und das in kleine Streifen geschnittene Fleisch anbraten. Die ebenfalls kleingeschnittenen Zwiebel und Knoblauchzehen dazu geben und vorsichtig glassig werden lassen. Wenn das passiert ist Sahne hinein in den Topf heiß werden lassen und den Käse unterrühren , danach das Tomatenmark hinzugeben und umrühren nicht vergessen. Alles auf kleiner Flamme lassen sonst brennt es an.
Jetzt noch den Rotwein dazu und etwas köcheln lassen. In der Zwischenzeit Wasssr aufsetzen und zum kochen bringen. Gut Salz rein und Nudel kochen. Zwei Minuten dann raus. Soße noch mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig. Dazu einen guten Rotwein trinken, ich nehme immer den gleichen wie zum kochen.

Guten Appetit. Biggrin

@Franz70 wann war das mit dem Lendchen heute abend bei die ? Wir wollten doch alle kommen. Laugh
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.10.2013, 12:50 von Chris.)
@Danke Quote
ich mach sehr oft selber pizzabaguettes, nicht die fertigen Smiley

eine dose tomate öffnen, in eine schale geben. dazu ein löffel creme fraiches, basilikum ( frisch ), oregano, pfeffer, salz. gut verrühren und auf geteilte aufbacksemmeln streichen ( ungebacken ). dann nach lust und laune belegen wie ne pizza. ab in den ofen für 10 min heißluft, das wars Smiley
@Danke Quote
Klingt lecker Smiley Wie meinst du das mit der Dose Tomaten? Die gestückelten? Oder die geschälten im eingenen Saft?
@Danke Quote
Hier erst mal das Rezept für die Lende:

Es ist leicher zu kochen, als ein Rezept zu schreiben.

[Bild: nq8zeznreulq4thkmtdt_thumb.jpg]

Gemüse auf Tomaten Wraps.
4 Tomaten Wraps (Tortillas)
1 großer Fenchel
1 mittlere Aubergine
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
8 Tl saure Sahne
8 Tl Avocado Creme
8 Tl Tomaten Salsa
4 EL Olivenöl mit Knoblauch
Fenchel und Paprika vierteln, den Paprika entkernen, die Aubergine in acht gleiche Scheiben schneiden. Das Gemüse von allen Seiten reichlich mit dem Olivenöl bestreichen und ca. 20 Minuten einziehen lassen.
Das Gemüse bei direkter Hitze von beiden Seiten angrillen, und dann bei indirekter Hitze ca . 15 Minuten fertig grillen.
Gemüse bei Seite stellen, die Wraps von beiden Seiten kurz angrillen, so das sie leicht rösch sind, die saure Sahne, Salsa und Avocado Creme (2 TL) platzieren und Gemüse dekorativ auflegen.
Avocado Creme
1 reife (weiche) Avocado
2 mittlere Strauchtomaten
1 Knoblauchzehe
1 Tl Zitronensaft
Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer
Die Tomaten 5 Minuten ins kochende Wasser geben, anschließend im kalten Wasser abschrecken, Haut abziehen und dann durchpassieren.
Das Fruchtfleisch der Avocado mit der gepressten Knoblauchzehe, dem Zitronensaft und den Tomaten zur Creme rühren. ( Ich benütze dazu die Zauberstab Mühle )
Anschließend nach Geschmack mit Cayennepeffer, Pfeffer und Salz abschmecken.

Lende:
1 Lende
500 gr. grüner Spargel
12 Scheiben Serrano Schinken
2 Knoblauch Zehen
1 Limette
2 Becher Sahne
1 Flasche Cremefine (v. Rama)
ca. 60 gr. gefrorene Butter
3 El. mittelscharfer Senf
15 Blätter frischen Rosmarin
5 Blätter frischen Salbei
2 kleine Risben Thymian
3 El Pflaumenmus
1 El Pflaumenwein


Die frischen Kräuter (Salbei, Rosmarin und Thymian) fein wiegen, und mit dem Senf verrühren.

Das Pflaumenmus mit dem Pflaumenwein verrühren und beiseite stellen.


Die Lende von Sehnen befreien und halbieren.

4 bis 5 Scheiben Serrano überlappend nebeneinander legen, mit dem Senf bestreichen, und die Lende damit einwickeln. 2 Stunden einwirken lassen.

[Bild: d9dbmrvkjudw67v66sa_thumb.jpg]

[Bild: nsae4ncsvykheklapbco_thumb.jpg]

Die Lende von alles Seiten scharf angrillen. Inzwischen in einer Pfanne das Pflaumenmus anbraten, mit der Sahne und der Cremefine ablöschen, gut verrühren.
Die Lende zugeben und das ganze bei ca. 160 Grad indirekt zu ende grillen.
In die Soße die gefrorenen Butter einrühren.

[Bild: wsg6rfd10dkfzqg4qs9r_thumb.jpg]

Den restlichen Schinken, den Knoblauch auf der Gussplatte mit Olivenöl anbraten, den grünen Spargel im rohem zustand zugeben und von alles Seiten anbraten. Mit dem Saft der Limette ablöschen , und je nach Bissfestigkeit ca. 10 – 15 Minuten bei indirekter Hitze zu ende garen.

[Bild: mqbnu3nn07ppyx5gdy7m_thumb.jpg]

Es gab dazu selbst gemachte Spätzle, auch auf der Gussplatte gebraten.


Gruß Franz70
@Danke Quote
Super Franz. Dauernd ich sicher bald Nachkochen. Danke.
@Danke Quote
Orangen Ente:

Es geht natürlich auch im Bratofen.

2 Enten a 1800 gr.
4 Orangen
Salz Pfeffer Zucker Paprika

Die Enten kochfertig vorbereiten, und von innen her salzen.
Jede Ente mit 2 geschälten Orangen füllen, und zu nähen.

Dann auf den Spieß.

Zucker im lauwarmen Wasser auflösen, und die Enten damit bestreichen.
Würzen mit Pfeffer und Paprika.

[Bild: hxyns9ga9ms4x1mtwls_thumb.jpg]

1,5 h bei 150 Grad, 30 Minuten bei 220 Grad grillen ( braten)
Alle 30 Minuten mit dem Saft einer Orange bestreichen.

Aus dem aufgefangenen Bratensaft die Soße zubereiten.

Dazu Klöße servieren.

[Bild: xh31b0w3jfxve4y12tt_thumb.jpg]
@Danke Quote
@Oberlix: Ernsthaft? Lol War eigentlich 'n Spaß, aber coole Idee.
@Danke Quote
Zigeunerschnitzel mit Pommes. Made by Grieche.
@Danke Quote
(19.11.2011, 14:42)Stumpen schrieb: Klingt lecker Smiley Wie meinst du das mit der Dose Tomaten? Die gestückelten? Oder die geschälten im eingenen Saft?

ich nimm immer die gestückelten , passt am besten Smiley
@Danke Quote
Noch ein Tip. Habe grade das App von Chefkoch.de geladen. Ist klasse.
@Danke Quote
Morgen gibt es Grünkohl mit süßen oder ungesüßten Bratkartoffeln, Kohlwurst, Kassler, Schweinebacke ..., also mit allem, was der Norddeutsche dazu ißt Biggrin.

Das Rezept kennt meine Mutter Ninja
@Danke Quote
LECKER aber was sind süße Bratkartoffel ? Ich brauche nur Pinkel und Kochwurst und Salzkartoffeln.
@Danke Quote
Das sind Pellkartoffeln, die in der Pfanne gebraten und dann karamellisiert wurden.
@Danke Quote
Hab ich noch nie gehört. muss ich mal testen.
@Danke Quote
Die kann man auch nicht hören.Flucht
@Danke Quote
Übrigens heute Abend genieße ich ein guten alten weißen , eigentlich goldfarbig , Portwein und dazu lecker Mozartkugeln. Prost
@Danke Quote
was ist denn pinkel ? hört sich sehr ... lecker an Smiley
@Danke Quote
Bei uns nennt man sie "geräucherte Blut und Leberwurst".
@Danke Quote
Eine Grützwurst. Und sie ist verdammt lecker. Wir essen in Friesland immer die Oldenburger Feisch Pinkel. In Bremen mehr die Grützpinkel. Schmecken aber bede sehr gut.

Übrigens freue ich mich darüber wie gut der Thread angenommen worden ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.11.2011, 21:08 von Oberlix.)
@Danke Quote
Mike, essen und trinken hält doch schon immer Laib und Seele zusammen. Dies ist auch ein Grund warum ich gerne koche. Und ist es richtig, dass aus der Ecke wo du herkommst als Grundlage für die Grütze Hafer nehmt?

Genial finde ich auch die Verbindung von Heidelbeere und Rosmarin. Damit läßt sich eine ausgezeichnete Nachspeise zubereiten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.11.2011, 21:20 von franz70.)
@Danke Quote



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com