Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Akku MacbookPro nach 13 Monaten defekt
#1

Habe ein MacbookPro 13 Zoll Late 2011, gekauft 05. Juni 2012 bei Mediamarkt.

Pünktlich Ende Juni/Anfang Juli 2013 meldet das Gerät, dass der Akku gewartet werden soll, unter Windows 7 gibt es eine Meldung, der Akku soll getauscht werden.

Das Tool Coconut Battery zeigt noch eine Akkukapazität von 30%.


Das der Akku kurz nach Ablauf der spärlichen Apple 1-Jahres Garantie die Grätsche macht, ist das eine, dass der Akku aber so schnell defekt ist verwundert mich doch sehr, besonders, da ich bei mindestens einem Dutzend Windows Laptops dieses Problem noch nie hatte.

Eine Erklärung für mich könnte sein, dass das Gerät extrem selten benutzt wurde/wird. Teilweise lag es mehrere Wochen ungenutzt, aber mit (teil-)geladenem Akku, ausgeschaltet im Regal, wurde dann wieder kurz genutzt um dann wieder für längere Zeit abgeschaltet im Regal zu liegen.

Ist dieses Nichtnutzen für den Defekt verantwortlich, oder lag wohl schon von Haus aus ein Defekt vor?

Das Wechseln des Akkus scheint nicht besonders aufwendig (Festplatte hatte ich auch schon getauscht), aber ärgerlich ist es allemal....Angry


iPad 2, iPad Air,  iPhone 4S, iPhone 6,  Samsung Galaxy Note 4, MBP 13,3"- Late 2011
Zitieren
#2

Hey,

also ich denke mal, dass Du da einfach Pech gehabt hast. Ich habe auch ein Late 2011 und mein Akku funktioniert noch wunderbar (bei normalen Ladezyklen und Nutzung).

Wie Du schon sagtest, es ist nicht besonders schwer den Akku zu wechseln!Cowboy
Zitieren
#3

Ruf Apple an, evtl reparieren sie es auf Kulanz!
Ist ja nur ein Monat drüber Zwinkern

 iPad Pro 11“ 64GB  iPhone XR 64GB Rot  MacMini i3 2020  AppleTV 4K 
Zitieren
#4

Mein 2011er hat bis jetzt 705 Ladezyklen und Coconut sagt mir 93 %. Ich nutze es jedoch auch jeden Tag.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste