nach unten

Macbook Pro 15 mit oder ohne Radeon

Hey
Schwanke z zt zwischen den beiden Geräten. Es geht mir weniger um die Kosten hierbei, wobei ich natürlich beim Gerät ohne Radeon viel spare. Hat schon jemand das Radeon Macbook und kann bezüglich Geräusch und Hitze Entwicklung berichten?
Kann ich dir Grafikkarten Power auch zu annähernd 100% in Parallels on Windows 8.1 nutzen, falls ich mal ein Windows Spiel zocken möchte? Oder lohnt es sich rein für Grafik intensive Mac OS Anwendungen?
Danke
@Danke Quote
Zocken über Parallels kannst du knicken, wenn du grafiklastige Windows Spiele nutzen willst, dann über Bootcamp und ner richtigen Windows Installation.
@Danke Quote
Ok das klingt vernünftig
@Danke Quote
Hab gestern mein MacBook Pro mit AMD Grafik bekommen. Werde die Tage mal bisschen berichten.... allerdings heute nicht mehr, da der Biergarten bei dem Wetter doch verlockender ist ;-)
@Danke Quote
Das klingt toll, danke.
@Danke Quote
Ich hab zwar nicht das aktuelle 15", sondern das erste 15" Retina mit NVIDIA GeForce GT 650M mit 1 GB GDDR5. Das ist zwar nicht das gleiche aber ich kann dir sagen sobald du ein bisschen mehr machst zwingt das Retina Dispaly zumindest die Intel HD Graphics 4000 in die Knie. Inwiefern die Intel Iris Pro Graphics das aushält weiß ich leider auch nicht.
Gerade wenn ich sowas wie COD4, CD:GO oder TM Nations auf OSX spiele braucht es definitiv die NVIDIA. Da du über Bootcamp zocken willst, kann ich dir nur zu der Radeon raten.

Wie gesagt ist kein aktueller Vergleich, aber das sind meine Erfahrungswerte. Hoffe das hilft dir weiter Zwinkern
@Danke Quote
Ich muss sagen, dass ich auch lange überlegt habe... ob mit oder ohne AMD-Graka. Allerdings war noch ein anderer Grund für die Wahl zum größeren Gerät ausschlaggebend. Eine 250 Gb Festplatte war mir einfach zu wenig. Bei dem Aufpreis für eine 500 Gb Platte hätte ich mir fast schon den Großen kaufen können. Zudem konnte ich dann noch den Bildungsbonus ausnutzen und hab anstatt 2800 ungefähr 2480 oder so gezahlt. Damit war die Entscheidung gefallen.

Ich denke mal, "bisschen zocken" geht auch ohne AMD.... allerdings wird es nicht viel Spaß machen.
Wenn es dir generell um einen Zockerlaptop geht, würde ich nicht zum Macbook greifen
@Danke Quote
Danke @kNu7i  für deine Erfahrungen.

Zitat:Zudem konnte ich dann noch den Bildungsbonus ausnutzen und hab anstatt 2800 ungefähr 2480 oder so gezahlt.
Den darf ich auch benutzen und verleitet mich doch schnell in die Richtung das TopGerät zu kaufen Smiley

Zitat:Wenn es dir generell um einen Zockerlaptop geht, würde ich nicht zum Macbook greifen
Vielen Dank für den Tipp. Aber da ich nicht erst seit gestern Apple Nutzer bin, ist mir das schon bewusst. 
Nach einem 2007er Macbook Pro 15 suche ich einen Nachfolger für mein derzeitiges 2011er Macbook Pro 13. Klar ist das aktuelle 15er nicht so klein wie mein aktuelles, doch bringen sie fast das selbe auf die Waage und dünner ist es auch. Innere Werte lasse ich jetzt mal außer Acht.
Natürlich möchte ich es nicht zum Dauer-Zocken nutzen, da gibts bessere Alternativen bei den Konsolen und bei Windows Notebooks. Es geht darum, hin und wieder mal / eventuell die Grafikleistung eines Macbook zum Spielen und Bootcamp zu nutzen.

@Sefyroth Würdest/Möchtest du denn irgendwas kritisieren an deinem neuen Macbook (meinem zukünftigen?)

Danke
@Danke Quote
Bisher ist alles Top :-) .... Ist mein erster Mac und deshalb auch noch komplettes Neuland... aber ich kann absolut nichts negatives bisher sagen. Ein Kritikpunkt scheint wohl zu sein, dass die Lüfter schnell recht laut werden können.... aber davon konnte ich mich bisher noch nicht überzeugen.

Ich muss auch zugeben, dass ich mir ohne den Bildungskundenrabatt wohl nicht das große Modell gekauft hätte. 2800 ist einfach zuviel. Mac hin oder her.....
@Danke Quote


Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com