nach unten

Apple Pay: Jetzt bald auch in Deutschland?

Hier geht es zur originalen News: Apple Pay: Jetzt bald auch in Deutschland? im Blog

Zitat:
[Bild: 12729658702340938302.png]

Aus einem neuen Support-Dokument geht hervor, dass Apple Pay intensiv für den Einsatz in Deutschland vorbereitet wird. Das Dokument wurde aktualisiert und steht nun auch in deutscher Sprache zur Verfügung.

Bezahlen in Frankfurt mit Apple Pay


In das Dokument wurden Screenshots eingefügt, welche die neue Bezahlfunktion am Beispiel von Frankfurt dokumentieren. Dort wird die Bezahlmöglichkeit via iPhone exemplarisch in einem Café gezeigt. Apple Pay soll zukünftig ein kontaktloses Zahlen in Geschäften, in App Stores oder auf Webseiten ermöglichen. Dafür müssen die Geschäfte eine kontaktlose Zahlfunktion unterstützen. Das Smartphone wird dann nur noch vor den Scanner gehalten und der Nutzer identifiziert sich und legitimiert die Zahlung mit seinem Fingerabdruck. Fertig. Der Betrag wird dann von der zuvor eingegebenen Kreditkarte abgebucht.

Genauer Starttermin ist noch unklar


Schon einige Zeit lang konnte man beobachten, dass sich etwas in Sachen Apple Pay tut. Im iOS 10 gibt es bereits die Möglichkeit, eine neue Karte für Apple Pay hinzuzufügen. Unklar ist jedoch noch, welche Banken den Dienst unterstützen und welche Regionen in Deutschland Vorreiter sein werden. Auch zu einem genauen Starttermin hat sich Apple noch nicht geäußert. Jedoch sei der Ausbau von Apple Pay in ganz Europa laut der zuständigen Apple-Managerin „rasant in Arbeit“.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.02.2017, 16:15 von NewsBot.)
@Danke
Ich hoffe wenn ApplePay nach Deutschland kommt nicht nur die Kreditkarte unterstütz wird.Das auch EC akzeptiert wird.Sonst sind die Gebüren einfach zu hoch.
@Danke
@Umbi2911 Welche Gebühren? Ich kann z.B. bei REWE mit EC oder Kreditkarte zahlen, da fallen keine Gebühren an....
@Danke
Er meint sicherlich die Gebühren des Händlers, welche dieser an die KK Firma bezahlen muss.
@Danke
Alle 6 Monate gibt es eine Meldung das nun ApplePay nach Deutschland kommt - und dann ist doch wieder Schweigen. Nö, würde mich wundern wenn das noch was wird. Aber schön das Apple bei fast jeder Keynote erwähnt das Apple Pay ja sooooo klasse ist. Und das man seit 3 Generationen einen unnützen NFC Chip im iPhone hat.....
@Danke
@Matze71 Der Handel zahlt auch Gebühren wenn man mit EC zahlt. Oder glaubst du das die Banken das kostenlos zur Verfügung stellt?
@Danke
(22.02.2017, 16:08)Denon schrieb: ... das man seit 3 Generationen einen unnützen NFC Chip im iPhone hat.....

Made my Day Biggrin
@Danke
@mainzer999

Bei EC Kartenzahlung beträgt die Gebühr AFAIK 0,3%, bei KK 2-4%. Ein durchaus gewaltiger Unterschied Zwinkern
@Danke
@Matze71 Ja, für den Händler - ich zahle bei REWE deshalb nicht mehr oder weniger.... was heißt denn AFAIK?
@Danke
As Far As I Know Zwinkern

Es ging doch von Anfang an um die Gebühren, die für den Händler bei Kartenakzeptanz anfallen, nie um den Endunden *kopfkratz*
@Danke
@Matze71
Quatsch.
Max. 0,3% bei KK, bei Debit 0,2%.

Die EU macht auch manchmal gute Sachen.
Warum hat auf einmal Aldi, Lidl und Co. auch KK- Zahlung?

http://www.kreditkarte.net/ratgeber/inte...hange-fee/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.02.2017, 16:42 von zemento.)
@Danke
@zemento

Da hab ich auf eine veraltete Informationsquelle zurückgegriffen. Das sollte der KK Akzeptanz im rückständigen Deutschland doch einen gehörigen Schub geben.
@Danke
@Matze71

(22.02.2017, 15:43)Umbi2911 schrieb: Ich hoffe wenn ApplePay nach Deutschland kommt nicht nur die Kreditkarte unterstütz wird.Das auch EC akzeptiert wird.Sonst sind die Gebüren einfach zu hoch.

Du hast es vermutet, dass er die KK-Gebühren meint... stehen tut es da nicht.
@Danke
Da für den Endkunden aber keinerlei Unterschiede bestehen, ob er seine Cola für 99 Cent mit KK oder EC im Laden bezahlt, habe ich einfach mal spekuliert... Biggrin
@Danke
Wichtig für mich wäre es, wenn so ein Pay-System kommt, dass man damit die kleinen Beträge wie z.B. Bäcker, Kiosk, Markt usw zahlen kann. Größere Beträge zahle ich sowieso meist mit Karten. Mich nervt allerdings ungemein die z.B. 3,47 € aus der Tasche zu zählen. Aber das wird wohl auch mit Apple Pay nur ein Wusch bleiben...
@Danke
Das liegt aber an den fehlenden Akzeptanzstellen in D, nicht an den Anbietern der Zahlungsdienste. Ich bin bekennender Bargeldverweigerer, wenn es möglich ist, zahle ich auch Kleinstbeträge im Centbereich mit KK/EC. Ist aber tatsächlich schon besser geworden, die Lebensmitteldiscounter bieten mittlerweile fast alle KK Zahlung an. Die meißten auch kontaktlos, so gebe ich die Karte nichtmal aus der Hand.
@Danke
Man hätte einfach bei Einführung des Euro das Bargeld abschaffen sollen - EU-weit einheitliche Zahlungsterminals vorgeben sollen - und gut wäre es gewesen....
@Danke
Das hätte auch das Schwarzgeldproblem gelöst, aber halt dann hätte die CDU.... Zwinkern
@Danke
@mainzer999

Die Bargeldabschaffung kommt noch früh genug. Und dann kommt der Negativzins für alle. Und dann sind alle am jaulen, weil sie ihre Kohle nicht abheben können und dafür auch noch Zinsen an die Bank abdrücken müssen.

Bargeldabschaffung ist gleichbedeutend mit der Abschaffung von Bürgerrechten.
@Danke
Popcorn Huh
@Danke



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com