nach unten

VPN on Demand

Hallo,

ich spiel mich gerade mit VPN On Demand.

Man kann sich ja mit Apple Configurator ein Profil erstellen in dem Regeln für VPN sind. Die erstellte Datei kann man ändern und bestimmte Regeln definieren.

Ich schaffe es dass VPN sich in bestimmten WLAN Netzten nicht aktiviert.
Bei Aufruf bestimmter URL's verbindet sich mein VPN auch automatisch. (fritz.box als Beispiel).

Jetzt hätte ich noch gerne dass sich VPN automatisch verbindet wenn ich bestimmte IP Adressen in meinem Heimnetz Aufruf.

Aber ich schaffe es nicht dieses Einzurichten. Hat das schon jemand probiert? Oder evtl auch gelöst?

Gruß und Danke
@Danke Quote
Das hört sich ja sehr interessant an!

Ich nutze auch VPN, wenn ich in einem fremden WLAN bin.

Ich muss aber dann immer das VPN per Hand aktivieren und, wenn ich wieder im Mobilfunknetz eingebucht bin, deaktivieren.
Und in meinem heimischen WLAN brauche ich natürlich auch kein VPN.

Wie hast du dem iPhone denn beigebracht VPN zu aktivieren, wenn es in (bestimmten) WLAN's eingebuchtet ist??


Gruß
Macke
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.06.2017, 12:22 von McMacke.)
@Danke Quote
@wuzel
Das geht seit iOS 10 nicht mehr mit der IP-Adresse, sondern nur noch mit dem Domainnamen.
Also z.B. Nas.fritz.box. Den Domainnamen findest Du unter Heimnetzübersicht/Netzwerkverbindungen in der Fritz Box.
@Danke Quote
@McMacke

Bei VyprVPN funktioniert das beispielsweise vollautomatisch, du kannst WLAN dem du „nicht traust“ beziehungsweiße welchem dem du traust auf eine Liste setzen und bei allen anderen verbindet er automatisch mit einem VPN, allerdings halt ein VPN von VyprVPN
@Danke Quote
Hm, habe unlimited VPN. Da geht das nicht so einfach.


Gruß
Macke
@Danke Quote
@McMacke scheinbar geht es mit dem Apple Configurator, das ist ein Tool für den Mac (oder PC?), mit dem sich automatisiert Konfigurationen auf Apple-Geräte Einspielen lassen. Da finden sich manchmal noch mehr Optionen als iOS sie von sich aus bietet. Das ist dann auch unabhängig vom VPN-Provider Smiley
@Danke Quote
Ja, mit dem Mac Programm Configurator kann man ein Profil erstellen. Diese Datei kann man dann noch mit dem Texteditor bearbeiten und Regeln einfügen. Diese Datei schickt man dann zum iPhone und installiert das Profil.

Das ganze hab ich bin hier : 
Zitat:VPN On Demand
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.06.2017, 10:50 von wuzel.)
@Danke Quote
Kann man dieses Konfigurationsprogramm auch auf Windows nutzen oder nur auf Mac?
@Danke Quote
Danke, das gucke ich mir mal näher an!


Gruß
Macke
@Danke Quote
@Giantist

Danke für die Info. So funktioniert das!!!
Jetzt wird VPN aufgebaut, sobald ich die entsprechende App aufmache und die aufs Heimnetzwerk zugreift!!!!
@Danke Quote
Weil es zum Thema passt:

Avira Phantom VPN gibt es heute in der Premium Version kostenlos: https://iszene.com/thread-151825-post-23...pid2329871
@Danke Quote
@René Danke für die Info - VPN on Demand ist immer mal wieder hilfreich und auch sinnvoll.
@Danke Quote
Richtig. So kann man zumindest mal offene Hotspots nutzen ohne das mir der Angstschweiß auf der Stirn steht ;-)
@Danke Quote
Bin noch VPN jungfräulich. Das ist sinnvoll, wenn ich mich außerhalb meines wlans einlogge in fremde wlan, wie Mc Donals.

Ist das sinnvoll im mobilen Netz 3g, LTE?
Ist es sinnvoll im eigenen wlan?

Kostet das viel Akku Laufzeit?
@Danke Quote
Hab deinen Beitrag mal dorthin verschoben wo es mehr Sinn macht.

(19.12.2017, 13:22)Denne r schrieb: ...
Das ist sinnvoll, wenn ich mich außerhalb meines wlans einlogge in fremde wlan, wie Mc Donals.
Japp.

(19.12.2017, 13:22)Denne r schrieb: Ist das sinnvoll im mobilen Netz 3g, LTE?
Nein

(19.12.2017, 13:22)Denne r schrieb: Ist es sinnvoll im eigenen wlan?
Das kommt darauf an wie sehr du deinem eigenen WLAN vertraust. Ich fühle mich Zuhause Safe Biggrin

(19.12.2017, 13:22)Denne r schrieb: Kostet das viel Akku Laufzeit?
Ich denke es wird keinen Unterschied machen, wenn man VPN nur bei Bedarf zum surfen anschaltet. Weil dann verwendet man das Gerät ja sowieso. Also ob jetzt ein Tunnel um deinen Traffic gemacht wird oder nicht, macht keinen Unterschied bei der Akkubelastung.

Generell möchte ich dazu noch loswerden: Ein VPN bietet keine 100%ige Sicherheit. Theoretisch kann der Provider Traffic mitlesen. Da ist mir eine deutschen Firma (Avira) aber immer noch lieber als das Unbekannte, was sich in einem öffentlichen WLAN befindet.
Von daher ist es für mich ein Zugewinn an Sicherheit, aber eben auch nur weil ich den VPN nur bei Bedarf in besonders "gefährlichen" Netzwerken verwende.
@Danke Quote
@René Danke, habe ja jetzt 1 Jahr Avira kostenlos. Ist das ein guter Anbieter?
@Danke Quote
Wenn es mir nur um die Sicherheit geht und nicht darum meine IP zu verschleiern oder ausländische Angebote auch hier zu nutzen, vertraue ich keinem Anbieter. Das macht über VPN meine Fritzbox und da bin ich selbst für die Administration verantwortlich und weiß, was ich da mache.
@Danke Quote
@Denner Hier hast du eine detaillierte Vergleichstabelle: https://thatoneprivacysite.net/vpn-comparison-chart/

@Giantist Das ist natürlich auch eine Möglichkeit. So würde ich es auch machen, wenn ich es regelmäßig bräuchte.
@Danke Quote
@Giantist hast du eine anleitungsseite? Ich hätte auch eigene Server Zeetifikate von Cacert.org die ich nutzen könnte.

Danke René, schau ich mal rein.
@Danke Quote
@Denner da braucht es keine Anleitung, es gibt zwei Möglichkeiten...
Entweder über den AVM Dienst MyFritz oder einen DNS Anbieter (ich nutze schon sehr lange https://www.spdyn.de -aus Deutschland!) Hier richtest du dir einen Zugang ein und gibts der FB bei DynDNS die Daten vor (ist alles easy beschrieben)
Dann gibts du einem Benutzer das VPN Recht und folgst der Anleitung für iPhone...
Aber wie schon von @Giantist gesagt, es ist nur Sicherheit, keine sonstigen Änderungen wie ip Verschleierung oder so.
@Danke Quote



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com