nach unten

MacBook Pro Retina Wasserschaden

Hallo zusammen,

leider hat es mein MB Pro Retina erwischt. Es hat im Betrieb ne Ladung Kaffee abbekommen und ist sofort ausgegangen. Habe es dann trocknen lassen, ohne daran herumzuschrauben etc. Naja nun startet es nicht mehr, vermute Totalschaden. Das ganze wurde auch schon der Haftpflicht des Verursachers gemeldet, nächste Woche bekomme ich dann den Kostenvoranschlag.
Meine Frage ist nun: Da ich davon ausgehe, dass die Reparaturkosten sehr hoch bzw. nahe am Anschaffungspreis liegen werden, könnte ich mir vorstellen, dass ich, wenn die Eintrittspflicht eintreten sollte, den Zeitwert erstattet bekomme. Im Internet habe ich gelesen, dass Notebooks pro Monat 3% an Wert verlieren. Allerdings geht mein MB (Late2015, 8GB RAM, i5, 256GB SSD, Kaufdatum Oktober 2015) noch für knapp 850-1000€ weg. Das ist natürlich deutlich mehr als wenn man nach der Sache mit 3% Wertverlust geht.
Meine Frage lautet also, ob als Richtwert gleich (ausgestattete bzw. alte) MacBooks als Vergleich herangezogen werden oder ob ich mich wirklich auf knapp 500-600 € einstellen muss?

Es kann natürlich auch so sein, dass entgegen meiner Vermutung der Schaden doch nicht so hoch ist und die Reparaturkosten human bleiben Unsure  

Hat hier vielleicht jemand etwas Ähnliches durchlebt bzw. weiß wie hier "gemessen" wird?

Vielen Dank im Voraus!
@Danke Quote
Die AfA Liste für Laptops der Versicherung sind 3 Jahre linear. Also 3,6% pro Monat, vom gezahlten Preis.

Wenn Du also ein Schnöpchen gemacht hast, oder das gebraucht gekauft hast, viel Spass.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.07.2017, 23:20 von Denner.)
@Danke Quote


Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com