nach unten

Macbook angeblich unscharf

Hi Liebe Community,

ich habe ein Macbook Pro von 2014 verkauft, es hat 2,2 ghz, 16gb Ram und eine 256gb ssd.

Der Käufer meinte jetzt es würde Bilder und Videos unscharf anzeigen, die Auflösung steht auf Standard für Monitor.

An was kann es noch liegen? Ich kann sein Problem nicht nachvollziehen und sehe auch keine Unschärfe.
@Danke Quote
@Patrizzel hört sich für mich verdächtig nach jemanden an der versucht dich hinters Licht zu führen. Kann er das irgendwie belegen? Anscheinend nicht. Hoffentlich hast du es nicht per Paypal verkauft.
@Danke Quote
doch leider per paypal ... er hat mir Fotos geschickt, aber die sehen völlig normal aus.

ein Beispiel Foto was er abfotografiert hat
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.12.2017, 17:12 von Patrizzel.)
Angehängte Dateien Bild(er)
   
@Danke Quote
@Patrizzel ich denke nicht das man eine Unschärfe auf so einem Bild nachvollziehen kann. Hat das Gerät Apple Care ?
@Danke Quote
das Gerät hatte Apple Care, aber er ist auch zu Faul dorthin zu fahren.
Will es mir zurückschicken
@Danke Quote
@Patrizzel
Okay, prüfe sofort ob die Seriennummer passt wenn du das Gerät zurückbekommst. Diese Masche ist alt. Am Ende hast du ein defektes Gerät zuhause.
@Danke Quote
Das hätte ich direkt gemacht und wenn was nicht stimmt, direkt zum Anwalt
@Danke Quote
@Patrizzel Geld würde ich erst zurücküberweisen wenn das Gerät da ist.
@Danke Quote
Gilt nicht gekauft ist gekauft? Wer zahlt den Aufwand?
@Danke Quote
@Denner
Ist schon richtig, aber wenn er nicht drauf eingeht holt er sich das Geld von Paypal wieder , und dann wird es erst recht nervig.
@Danke Quote
Wurde der Paypal Käuferschutz nicht aufgehoben?,hatte das mal gelesen vor ein Paar Wochen.
@Danke Quote
Nein.
@Danke Quote
@EddyX es wurde nur beschlossen das der Verkäufer das Recht hat zu klagen und damit Paypal nicht das letzte Wort hat. Nur mal ehrlich, wer hat Lust das über den Anwalt gehen zu lassen wenn es um so eine Summe geht.
@Danke Quote
@Ayold
Ahso,naja kommt auf die Summe an,ob es sich lohnt oder nicht.
@Danke Quote
@Ayold Wer verkauft dann sein Zeug gebraucht mit so einer Zahlungmöglichkeit? Ich habe ausnahmsweise mal einen Gameboy verkauft, diese Tage. Da habe ich dem Käufer gesagt:

Hier, setzt dich hin, probiere ihn aus, check alles durch. habe ihm ein Spiel gegeben, er hat alles ausgetestet, gut gesagt. Gerät eingepackt, Bargeld auf den Tisch gelegt. Fertig.
@Danke Quote
Soll er doch mal den Apple Hardwaretest laufen lassen.
Ist da alles OK, dann ist auch alles OK.
Anhand eines Fotos kann man nicht auf einen Fehler des Mac schließen.
Eher auf das Foto, die App oder weiß der Geier.
Was auf dem iPhone oder der Kamera noch geil scharf aussieht, dass muss auf einem größeren Monitor
lange nicht mehr der Fall sein.
Das Beispielfoto sieht mir nach niedriger Auflösung aus. Selbst der Monitor ist dreckig.
Hast Du so einen verschmutzten Mac verkauft ?

https://support.apple.com/de-de/HT201257
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.12.2017, 19:11 von inspi1717.)
@Danke Quote
@Denner
Ich würde keine Sachen über Paypal verkaufen.
@Danke Quote
Das Bild ist nicht unscharf, die Auflösung ist zu gering. Er soll den Hardware Test laufen lassen, oder direkt zu Apple gehen.
Du könntest ihm auch ein hoch aufgelöstes Bild mit mindestens 3000x4000 Pixel schicken und er soll dann nochmals ein Beweisfoto schicken.

mMn stinkt das zum Himmel. Ein Bild kann von einem Rechner nicht unscharf dargestellt werden, außer es IST unscharf, oder zu gering aufgelöst. Überschreitet man die Darstellungsgröße von 100% wird das Bild "pixelig" (wie das oben gezeigte Bild)
@Danke Quote
Eine Rücksendung würde ich aber auch nicht akzeptieren. Ich gehe mal davon aus, dass du als privatverkäufer die Gewährleistung ausgeschlossen hast?
@Danke Quote
Kann auch sein das er dir ein Ziegelstein zurücksendet. Somit hat er eine Sendungsnummer und kann bei Paypal sein Geld zurückholen.
@Danke Quote



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com