nach unten

DHL kassiert Zollgebühren?

Moin,

ich hatte vor ca. 3 Wochen ein Produkt bei http://www.wish.com bestellt, welches heute mit DHL Express geliefert wurde.
Vor 2 Tagen habe ich eine Mitteilung per Wish-App bekommen, dass der Artikel beim Zoll liegt.

Heute klingelte der Postbote und hat mir eine 'Benachrichtigung über eine Sendung' vorgelegt mit dem Paket, wo ich dann 37 EUR Zollgebühren bezahlen sollte.
Sonst hatte ich vom nächsten Zollamt bzw. von der Deutschen Post immer ein Schreiben bekommen, wo ich zum Zoll kommen soll, um die Sendung in Empfang zu nehmen und ggf. Zollgebühren zahlen soll. Wenn ich die Sendung nicht annehmen möchte, würde sie nach 7 Tagen wieder zum Absender zurückgeschickt.

Ist das jetzt neu, dass man die Paket direkt zugestellt bekommt und die Zollgebühren beim DHL-Boten bezahlt?
Also ich habe eine Quittung von DHL bekommen, dass ich den Betrag x bezahlt habe, mit Unterschrift des Postboten. Aber so kannte ich das nicht!

Ist das jetzt neu?
Wäre nämlich nicht so toll, dass man jetzt vorher gar keine Info mehr bekommt, dass der Zoll Geld haben möchte.
Habe öfter was im Ausland bestellt und vielleicht bei 10 Bestellungen max. 3-4x Zollgebühren zahlen müssen. Aber halt direkt beim Zoll.
@Danke Quote
@Chris1337 Ja dfas kann auch der Potbote einkassieren, habe Dir mal einen Link dazu rausgesucht.

DPAG Zollabfertigung
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.08.2018, 14:48 von Stefan.)
@Danke Quote
@Chris1337 ist nicht neu. Google mal, gibt es zig Treffer.
@Danke Quote
Finde das halt nur komisch, weil der Händler von sich aus DHL Express gewählt hat und ich bei der Bestellung keinerlei Info oder Hinweis darauf hatte.
Auch nicht, als die Ware verschickt wurde, war ein Hinweis auf DHL Express vorhanden!
@Danke Quote
Soweit ich weiß zahlt der Empfänger auch nur bei Express die Zollgebühren direkt an den Paketauslieferer, da der Versender aufgrund des höheren Preises für die Beförderung sich nicht um die Zollabfertigung kümmern muss. Dies übernimmt in dem Fall komplett DHL. Wird Standard versendet, bekommst Du wieder die bekannte Post vom Zoll mit der Bitte um Abholung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.08.2018, 18:11 von Stefan.)
@Danke Quote
Das mit dem Zoll beim Postboten klappt immer dann wenn der Versender eine ordentliche Zollerklärung nebst Rechnung an dem Paket anbringt. Dann wird der Zollwert direkt befindet Einfuhr bestimmt und der Postbote mit der Zollrechnung zu Dir.
Da meistens aber nur die Zollerklärung da ist musst Du selber hin um den Krempel zu verzollen. Denn der dort genannte Wert gilt für unseren Zoll nicht. Nur eine Rechnung.
FEDEX liefert dann sogar ohne an der Tür abzukassieren. Die schicken Dir anschließend ne Rechnung über die Zollgebühren.
@Danke Quote
Das meinte ich ja, dass ich nicht einsehen oder auswählen konnte, ob der Artikel normal mit DHL oder mit DHL Express verschickt wird.
Das hat der Händler einfach von sich aus getan....
Wäre nicht so prickelnd, wenn das jetzt alle Händler machen, weil dann darf man sofort die Zollgebühren zahlen.
@Danke Quote
@Chris1337 Wann und wo Du die bezahlten musst ist doch relativ egal, mir wäre es sogar lieber ich bekomme die Wäre direkt nach Hause und muss nicht noch zum Zoll gurken.
@Danke Quote
Ich hatte letztes Jahr 2 Amazon Echo Spot bei Amazon bestellt gehabt und damals auch mit DHL geliefert. Nach dem ich das Packet erhalten habe, 15 Minuten später rief der Postboter mich an, verlangt er mir 30€ für den Zollgebühr? Er sagte: das Paket kommt aus Asian. Ich habe ihn dann verlangt, bringt die Rechnung von Zollgebühren mit! Ich warte auf ihn, er war nicht gekommen. Ich habe dann Amazon angerufen, der Mitarbeiter sagte: das war Betrug
@Danke Quote
Es ist ein Service der DHL die Zollgebühren bei Waren aus dem Ausland einzuziehen. Dafür verlangen die auch ein paar Euro Gebühren, schließlich legen Sie das Geld für euch beim Zoll aus, damit der Versand nicht unnötig verzögert wird.
Man bekommt zu seinem Paket dann sofort ein entsprechendes Schreiben wo alles ausgelistet ist.
@Danke Quote
@Chris1337: wunderst du dich nur darüber, dass der DHL Bote Zoll einzieht, oder dass überhaupt Zoll fällig ist?

1. Der DHL Bote darf das (eigenmächtig Pakete als geliefert unterschreiben, das darf er nicht, wie in meinem Fall)

2. Zoll ist bei Post/Kurier-Lieferungen immer fällig, außer das Produkt wird direkt aus der EU geliefert.
Ausnahme: du bringst es persönlich mit, hast eine Rechnung, die belegt, dass der Wert nicht höher als 430€ ist

3. manchmal geht ein Paket ohne Kontrolle durch (diese finden nur stichprobenartig statt) und dann fallen glücklicherweise keine Zölle und Einfuhrumsatzsteuer an.
Solltest du aber selbstständig sein und buchst es in deine Buchhaltung, wird bei einer Buchprüfung der Posten wieder rausfallen, wegen unerlaubter Einfuhr.
@Danke Quote
@olo @auerberger @access Was mich einfach nur stört, dass ich vorher nicht mal weiß, dass Zollgebühren fällig werden. Der Artikel hat im Shop 120€ mit Versand gekostet. Es war nur nirgends ersichtlich, dass es mit Express verschickt wird.
Klar ist es schöner, nicht extra noch zum Zoll zu gurken, aber hätte ich kein Bargeld zu Hause gehabt, wäre das Pech gewesen, da EC-Zahlung nicht geht.

Wie @olo schon sagte, es werden Stichproben gemacht. Hatte wohl von 20 Bestellungen 17x Glück. [Bild: 1f60a.png]
@Danke Quote
@Chris1337 hier mal was zum Thema Zollgebühren. http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Pos...8bodyText1 Man sollte sich halt auch mal informieren bevor man was im Ausland bestellt.
@Danke Quote
Naja wenn man was von außerhalb der EU bestellt ist doch klar daß mit größter Wahrscheinlichkeit Zoll bzw Einfuhrumsatzsteuer fällig ist.
Wieviel das ist ist ja leicht zu errechnen. Wer schonmal zum Zoll musste freut sich tierisch wenn er nicht zu den unmöglichen Dienstzeit dieser Behörde da vorstellig werden muss. [Bild: 1f609.png]
Aber was wär denn gewesen wenn du kein Geld gehabt hättest? Dann hättest Du wahrscheinlich an nächsten Tag zur Post gemusst.
Auf jeden Fall angenehmer als zum Zoll... der ja im ungünstigsten Fall mehrere Stunden Fahrt entfernt ist. [Bild: 1f44e.png]🏻
@Danke Quote
Bei Bestellungen im Ausland einfach den Zollgebuhrenrechner bemühen und nur bestellen, wenn es inkl. Zoll immer noch lohnt.
@Danke Quote
(31.08.2018, 06:46)auerberger schrieb: @Chris1337 Wann und wo Du die bezahlten musst ist doch relativ egal, mir wäre es sogar lieber ich bekomme die Wäre direkt nach Hause und muss nicht noch zum Zoll gurken.

Diesen Serbice lässt sich DHL aber seit 01.03. aber auch bezahlen:

Servicepauschale für verauslagte Zollgebühren

Wenn man diesen Service beauftragt ja ok, wenn man aber keine Wahlmöglichleit hat...
@Danke Quote
@Hulk Holger Genau.
Ich habe ganz normal bestellt, ohne Express auswählen zu können und 2 Wochen später stand der DHL-Bote vor der Tür mit dem Zettel und einer Express-Sendung. 🤷🏻‍♂️
@Danke Quote
Ich finde das gar nicht schlimm, dass DHL die Zollgebühren einziehen kann.
Der Aufwand zum Zollamt zu fahren, das oft außerhalb liegt, die Wartetei, manchmal noch seltsame Frage-Antwort-Spielchen und die vertrödelte Zeit, rechtfertigten einen Obulus seitens DHL allemal!
@Danke Quote
@olo bin ich zu 100% deiner Meinung

Bei mir ist der nächste Zoll auch ca. 40 km entfernt.
@Danke Quote
@olo sehe ich ja auch wie ich bereits geschrieben hatte so, es geht ihm aber wohl primär darum keine Auswahlmöglichkeit vor dem Versand gehabt zu haben.
@Danke Quote



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com