nach unten

5G - Bundesnetzagentur beendet Frequenzauktion 2019

@access Mit Glauben hat das nichts zu tun. Das sind knallharte Fakten.

@1235813 Angenommen die Bundesnetzagentur hätte die Lizenzen jetzt verschenkt. Glaubst du, dass die Provider die Vertragspreise gesenkt hätten und die das gesparte Geld an die Kunden weitergegeben hätten? Natürlich nicht, denn dann wären sie ja in der gleichen finanziellen Situation wie jetzt auch. Und mit der aktuellen Situation sind die Provider ja angeblich überfordert. Die Telekom gehört zwar zu den wertvollsten Unternehmen der Welt, aber das kann man ja mal ausblenden. [Bild: 1f609.png]

@Denner Es gehören noch mehr Faktoren dazu als nur die kostenpflichtige oder kostenlose Vergabe der Lizenzen. Darüber habe ich weiter oben auch gesprochen, Im Gegensatz zu dir habe ich Argumente geliefert und nicht das wiederholt, was man von den Providern so in den Medien liest. Du kannst ja mal versuchen sie zu widerlegen, anstatt damit anzukommen, dass ich Thesen von 1960 vertrete.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.06.2019, 08:38 von *Leopard*.)
@Danke Quote
Wenn ich für etwas Geld bezahle, dass ich meinen Kunden zur Verfügung stelle und bei dem ich auch noch darüberhinaus Investitionen tätigen muss - natürlich wird das an den Kunden weitergegeben.
Muss weniger investiert werden, wird auch weniger an den Kunden weitergeben.
Ob das dann linear ist, ist die andere Frage. Aber wer glaubt, dass diese Investitionen nicht auch vom Kunden getragen werden, der hat das Prinzip nicht verstanden
@Danke Quote
@*Leopard* hier sind meine Fakten:

https://www.golem.de/news/5g-report-nich...41855.html

Das Geschenk muss nämlich nur mit Verpflichtungen verbunden werden.
@Danke Quote
@1235813

Es ist keine Frage, ob das linear stattfinden würde. Das würde es definitiv nicht. Es würde marginal günstiger werden. Die Argumente dafür wären dieselben wie jetzt auch.

Ich bin schon einigermaßen verwundert darüber wie manche hier den wirtschaftlich denkenden Unternehmen Glauben schenken.

Dass man die Regierung für völlig unfähig hält, ist ja nichts Neues. Alle können es an ihren Stammtischen besser, aber dass man die Worte der wirtschaftlich denkenden Unternehmen für bare Münze nimmt, ist schon ziemlich neu. Und ist vermutlich auch nur dem Umstand geschuldet, weil der "Gegner" der Staat ist.

Manche hier sollten sich mal die Jahresabschlussberichte der Unternehmen beispielsweise den der Telekom durchlesen. Der ist öffentlich für alle verfügbar. Wer das getan hat, der kann eigentlich gar nicht mehr der Meinung sein, dass die Provider das Netz nicht ausbauen können, weil der Staat zu viel für die Lizenzen verlangt.

Jetzt mal abgesehen davon wurde nichts verlangt. Die Provider haben freiwillig geboten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.06.2019, 12:27 von *Leopard*.)
@Danke Quote
Hat keinen Wert mit dir zu diskutieren, deine Meinung ist in Stein gemeißelt da helfrn auch kein noch so guten Argumente oder Fakten. Ist bei iOS/ Android das gleiche. Obwohl du die Einschränkungen bei iOS regelmäßig per Jailbreak aushebelst, wirst du nie so ehrlich sein zuzugeben, dass unter Android so vieles viel leichter geht und das ohne rooten.
@Danke Quote
O2 mit 10.000 neuen LTE Stationen bis Ende 2019

https://blog.telefonica.de/2019/05/telef...n-o2-netz/

Das machen die übrigens, weil die Bilanzen gut sind, und nach 800 Mio. Dividende noch genug Geld rumliegt (lt. Geschäftsbericht).

Das hat nichts damit zu tun, das eine Milliardenstrafe droht, wenn bis Ende 2019 die Versorgungsauflagen die mit der 4G Versteigerung eingekauft wurden, nicht erfüllt werden. o2 hätte ihr Netz auch ohne Verpflichtung so aufgemöbelt.
@Danke Quote
@access Welche Fakten? Von dir habe ich noch keine gelesen. Und ich bin mir natürlich bei meiner Meinung sicher. Wenn du Fakten hast, die meine Meinung ändern können, dann nur her damit. Ich habe kein Problem damit meine Meinung zu ändern, wenn die Fakten das hergeben. 

 @Denner Danke für die Bestätigung meiner Meinung, die ich mit eben solchen Fakten begründet habe.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.06.2019, 19:00 von *Leopard*.)
@Danke Quote
@Denner

O2 investiert um nicht den Anschluss zu verlieren. Das ist ein himmelweiter Unterschied.
@Danke Quote
@1235813 Nein, o2 investiert, weil sie sonst eine Milliardenstrafe zahlen müssen, weil sie die Ausbauauflage der Behörde bis Ende 2019 erfüllen müssen und vorher nicht genug getan haben.




.....Wir sind zuversichtlich, am Ende dieses Jahres die Versorgungsauflagen zu erfüllen, wie sie 2015 festgelegt wurden. Daran arbeiten wir jeden Tag mit allen verfügbaren Kräften.........
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.06.2019, 23:42 von *Leopard*.)
@Danke Quote
Wenn schon jemand den Börsenwert mit Umsatz und Gewinn verwechselt, da muss man nicht Diskutieren. Die Netzabdeckung des 4G Netzerks ist in Deutschland schlechter als im Sudan,  und auch bei den Download Raten hinken wir hinterher. 5G braucht viel mehr Sendemasten, da die Reichweite geringer ist als bei LTE, wer glaubt da noch an einen schnellen Ausbau?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.06.2019, 20:34 von access.)
@Danke Quote
Wer hat hier den Börsenwert mit Umsatz und Gewinn verwechselt? Wenn du mich meinst, dann ist diese Behauptung von dir falsch!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.06.2019, 20:36 von *Leopard*.)
@Danke Quote
(15.06.2019, 01:07)*Leopard* schrieb: @SK6722s

Und die Telekom hat einen Börsenwert von um die 80 Milliarden USD. Die heulen aus Prinzip, weil sie ihren Aktionären verpflichtet sind und natürlich so wenig Geld wie möglich ausgeben und so viel Geld wie möglich einnehmen müssen. Das ist alles Taktik.
@Danke Quote
@access ?

Was hat das mit deiner falschen Behauptung zu tun?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.06.2019, 20:47 von *Leopard*.)
@Danke Quote
3G-Abschaltung bis 2021 geplant
Telekom bietet erste 5G-Tarife und Endgeräte an


Die Telekom hat als erster Anbieter in Deutschland 5G-Mobilfunktarife mit den passenden Endgeräten im Programm. Wie das Unternehmen mitteilt, ist das Samsung Galaxy S10 mit 5G-Unterstützung ab sofort in den Telekom Shops verfügbar.

Quelle - Klick
@Danke Quote
3G Abschaltung... ich glaub es hakt!

EDGE sollten sie endlich mal abschalten. Mit 3G kann man wenigstens einigermaßen leben, wenn schon 4G in Deutschland ein so unfassbar schwieriges Unterfangen zu sein scheint... 🙄
@Danke Quote
@olo

Die sollen gar nichts abschalten solange die Infrastruktur hier in Deutschland so bescheiden ist.
Das geht nun mal gar nicht mit der Abschaltung von 3G....
@Danke Quote
(03.07.2019, 22:43)olo schrieb: EDGE sollten sie endlich mal abschalten. Mit 3G kann man wenigstens einigermaßen leben...

Sehe ich ganz genauso!
Ich bekomme immer einen Anfall wenn ich über EDGE surfen muss, da geht einfach mal gar nix...! 3G sollte das neue EDGE werden, dann wäre alles ideal. Leider traue ich dieses dem Ausbau in Deutschland aber nicht zu. Alle Länder bekommen es flächendeckend hin, Deutschland wohl nicht. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt... Biggrin
@Danke Quote
Was aber auch nicht nur an den Unternehmen liegt, sondern meistens an den Anwohnern die Klagen.
@Danke Quote
Wir waren vor zwei Wochen an der Nordsee (Norddeich/Norden) da war teilweise nur Edge zu bekommen (Telekom, Vodafone und auch Aldi Talk). Da habe ich mich ja schon gefreut, wenn es mal volles 3G war. 4G mit viel Glück mal 1-2 Balken. Selbst das DSL kann man da oben abhacken......da muß sich noch viel in DE tuen.
@Danke Quote
@Tessa

Das kann ich nicht bestätigen. Als wir in Norddeich waren, war sowohl mit o2 als auch mit der Telekom LTE vorhanden und alles gut. Auch schnelles DSL in Ferienhaus hatten wir 🤷🏻‍♂️
@Danke Quote



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com