nach unten

Apple drosselt die iCloud!

Ich habe aus Speichermangel die iCloud-Erweiterung gekauft und bezahle nun monatlich dafür, dass meine Fotos sicher in der Cloud liegen.

Nun wollte ich sie mir auf meinen Windowsrechner herunterladen. Man kann allerdings im Browser nur maximal 1000 Bilder auf einmal auswählen und dann den Transfer als zip-Datei anzustoßen. Das ist zwar nervig aber wäre gerade noch zu tolerieren.

Allerdings wird meine 100MBit/s VDSL Leitung nicht annähernd ausgelastet. Es werden lediglich 3MBit/s Bandbreite vom Download in Anspruch genommen. So dauert es natürlich ewig 20.000 Bilder herunterzuladen. Kann man sich ja vorstellen.

Der telefonische Apple Support schwört, dass keine Drosselung da sei und kein Fehler vorliege, aber ich merke es ja deutlich am Datendurchsatz. Der liegt relativ konstant bei dieser niedrigen Rate.

Andere Downloads flutschen wie üblich gut durch. Und auch die Tests zeigen, dass die Leitung nicht das Problem ist.

Was kann ich tun, um der iCloud Beine zu machen? Gedrosselt bei einem bezahlten Service ist doch nun wirklich nicht zeitgemäß.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.09.2019, 10:33 von 2holdon.)
@Danke Quote
"Drossel" würde ich das jetzt nicht bezeichnen, vielleicht schaffen deren Server derzeit einfach nicht mehr.
Natürlich ärgerlich, wenn man schon dafür zahlt ...
Etwas anderes als z.B. mal nachts oder ganz früh den Download anzustoßen wüsste ich aber auch nicht.
@Danke Quote
Ich habe es an zwei Tagen Vormittags und Abends probiert. In der Tat ging es bei einem der Downloadversuche mal hoch bis 10 MBit/s. Das war aber nach ein paar Minuten auch wieder vorbei.

Ich würde das schon als Drossel bezeichnen. Wenn es ein temporäres Problem wäre, dann hätte das der Support doch sehen können? Oder zumindest sehen sollen. 

Aber ein temporäres Bandbreitenproblem das mich präzise und replizierbar auf etwa 3 MBit/s einbremst? Hmm. Das klingt irgendwie nicht nach einem Server der mal zuviel zu tun hat.

Kann natürlich sein, dass die Server kontinuierlich überlastet sind und Apple drosselt, damit wenigstens alle nach und nach an ihre Daten kommen. Das wäre dann aber erst recht eine Drosselung. Oder Apple will halt nicht, dass man seine Daten anderweitig speichert. Aber letzteres wäre schon fast ein wenig zu verschwörerisch. :-)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.09.2019, 11:10 von 2holdon.)
@Danke Quote
@2holdon du bist nicht alleine mit dem Problem, siehe hier https://communities.apple.com/de/thread/200030744
@Danke Quote
@2holdon
Also ich habe es gerade mal ausprobiert. Habe Kabel mit einer 100.000er Leitung und die wird auch voll ausgenutzt mit ca. 12 MB/s. Habe mal ca. 26GB in ca. 30 Minuten heruntergeladen.
@Danke Quote
(12.09.2019, 11:56)*Steffen* schrieb: @2holdon du bist nicht alleine mit dem Problem, siehe hier https://communities.apple.com/de/thread/200030744
Danke für den Link. Irgendwie be(un)ruhigend, dass ich damit nicht alleine bin.

Das schlimmste ist ohnehin, dass ich ja bereits zahlender Kunde bin. :-(

Schade, dass Apple das einfach aussitzt. Kein netter Zug.

(12.09.2019, 14:37)toptac schrieb: @2holdon
Also ich habe es gerade mal ausprobiert. Habe Kabel mit einer 100.000er Leitung und die wird auch voll ausgenutzt mit ca. 12 MB/s. Habe mal ca. 26GB in ca. 30 Minuten heruntergeladen.
Vielleicht sollte ich Dir mal meine Zugangsdaten und eine Speicherkarte schicken, so käme ich wahrscheinlich am schnellsten an meine Daten. :-D
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.09.2019, 00:59 von 2holdon.)
@Danke Quote


Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com