nach unten

iMac 27 4K late 2015 Performance Frage

Hallo an die Experten!

Ich habe einen iMAC 27 4K LATE 2015 schon mit einer 500GB SSD und 16GB Arbeitsspeicher aufgerüstet.
Leider stelle ich immer noch fest das viele Dinge sehr langsam funktionieren.
z.b eine weiteres Fenster in Safari öffnen, da dreht sich immer erst 4-5sec das Rad...oder einen Ordner öffnen dauert auch.
Habe MacOSMojave drauf und irgendwie geht mir das langsam auch den Zeiger.

Was könnte ich eurer Meinung nach tun um dieses Problem zu fixen?

Danke
@Danke Quote
Denke mal ordentlich aufräumen, Cache löschen und vor allem nicht so viel Dateien/Ordner auf Desktop/Schreibtisch abspeichern
Mal auch in der Aktivitätenanzeige schauen, was alles so im Hintergrund läuft und schauen, ob das notwendig ist
@Danke Quote
Hi, bist du dir sicher, dass das Betriebssystem von der SSD läuft? Wenn auf einer zweiten Festplatte auch ein Betriebssystem ist, das zum Beispiel das Backup ist, aus dem man die SSD bespielt ist, ist es fast unmöglich, die beiden auseinanderzuhalten. Ansonsten würd ich mir anschauen, was der Flaschenhals ist. Idealerweise müsste man sich anschauen, ob der Prozess auf I/O wartet, unter Linux würde man sowas mit iotop im Terminal rauskriegen, ich weiß nicht, wie gut das iotop von Mac ist. Aber zumindest mit der Aktivitätsanzeige sollten sich erste Schlüsse ziehen lassen, wenn man sich anschaut, wie CPU, RAM und Disk-Aktivität zum Start des Programms sind.

Ansonsten wäre noch interessant, ob es alle Programme gleichermaßen betrifft, oder nur bei bestimmten Programmen auftritt. Klar, komplexe Programme brauchen immer länger zum starten als simple, und viele Programme sind auch einfach nicht gut programmiert, aber wenn dir das Problem nur bei einigen Anwendungen auffällt, dann könnte es auch gut an den konkreten Anwendungen liegen, und gar nicht an der Hardware. Da wäre dann zum Beispiel der Tipp von @toptac auch sehr gut, bezogen auf zum Beispiel Safari dort mal die Websitedaten zu löschen (nicht nur den Cache! Auch Cookies etc.)

Kannst ja mal berichten, was du so herausfindest Smiley

Wie viele Dateien / Ordner auf dem Schreibtisch abgespeichert werden, sollte aber in aller Regel keine Auswirkungen auf die Rechnergeschwindigkeit haben. Die werden höchstens beim Hochfahren einmal geladen, aber auch dann ist das nicht rechenintensiven, als einen Ordner zu öffnen. Dass die Anzahl an Dateien/Ordnern auf dem Desktop die Rechnergeschwindigkeit beeinflusst, kommt noch aus Windows-98-Zeiten, oder aus Enterprise-Umgebungen mit Thin-Clients, wo lokale Daten beim Login vom Server abgerufen werden müssen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.12.2019, 19:55 von LukeLR.)
@Danke Quote
Wooow das sind ja konkrete Aussagen.... danke euch dafür????.
Ich werde mir das mal zu Herzen nehmen und das Gerät mal intensiver checken mit euren Informationen!
Ich werde mich wieder melden... bis dahin, guten Rutsch euch!
@Danke Quote


Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com