Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Sichere E-Mail App
#21

@René
Interessante Infos! Danke!

Weißt du zufälligerweise, warum das iPhone kein IMAP idle push unterstützt?

✄  iPhone XR128 FW 13.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.3  OSX 10.14.6
Zitieren
#22

Ich glaube mich zu erinnern, dass Apple damals sich gegen IMAP Idle entschieden hat weil es zu viel Strom verbraucht hat.
Daher kann das iPhone nur Push über das Exchange/ActiveSync Protokoll oder einen iCloud E-Mail Account.
Zitieren
#23

Ich meine es hätte mit einem Patent zu tun, welches Apple nicht besitzt und die Lizenzierung im Zweifel wohl nur teuer erkaufen könnte. Aber da bin ich mir auch nicht mehr sicher.


Zitieren
#24

Das IMAP Protokoll ist Open Source. Vielleicht verwechselst du es mit dem damalige Patentstreit um die Push Funktion der iCloud E-Mail Adressen.
Zitieren
#25

Ich denke das Thema Energiebedarf ist bei dem ohnehin unterdimensionierten iPhone Akku essenziell!

✄  iPhone XR128 FW 13.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.3  OSX 10.14.6
Zitieren
#26

Ich habe da vielleicht noch eine ganz gute Alternative gefunden. Canary Mail.

Die Schreiben in ihrer Datenschutzerklärung auf jeden Fall explizit, dass keine Daten auf dem Server von denen landen, wenn man Push deaktiviert.

Sonst ist die App auch sehr brauchbar. Nur die Übersetzung ist nicht ganz konsequent und teilweise auch nicht ganz richtig.


Zitieren
#27

@alucard00

Danke, schaue ich mir auch mal an.
Der Mehrwert, den AirMail und Spark beispielsweise bieten, müsste Canary Mail natürlich auch vorweisen können, sonst bleibe ich dann dich lieber beim rudimentären Mail Client von iOS ?

✄  iPhone XR128 FW 13.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.3  OSX 10.14.6
Zitieren
#28

@olo

Sobald der OnBoard Client wieder nutzbar/sicher ist, werde ich auch wechseln.


Zitieren
#29

iOS 13.5 ist da, das Thema sollte damit erledigt sein.
Zitieren
#30

Siehe auch hier:

iOS 13.5 macht Apples Mail-App wieder sicher

Apple hat mit iOS 12.4.7, iOS 13.5 und iPadOS 13.5 Sicherheitsupdates bereitgestellt, die die Schwachstellen für alle betroffenen iOS-Versionen beheben. Aufgrund der Kritikalität der Schwachstellen empfiehlt das BSI, das jeweilige Sicherheitsupdate umgehend auf allen betroffenen Systemen einzuspielen. Die iOS-App "Mail" kann nach Einspielung des Updates wieder genutzt werden.

Quelle - Klick
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste